Arduino Roboter – Tracked Version

Arduino Roboter auf PanzerkettenIch habe ja so eine kleine Leidenschaft für Roboter mit Panzerketten 🙂 Also habe ich den Arduino Roboter genommen und ihn umgebaut.
Zuerst wollte ich die Grundplatte aus Holzbrettern anfertigen und mit Heißklebepistole zusammenkleben. Später ist es dann doch eine einfache PVC Platte geworden.Diese habe ich ganz schnell mit einem Teppichmesser ausgeschnitten.
Die Motoren sind, wie auch beim Arduino Roboter, die normalen GM9 Motoren. Die Ketten und Kettenräder sind von Solarbotics.
Die PVC Platte ist 12cm lang und 10cm breit. Ich würde aber empfehlen – falls es jemand nachbauen will – die platte 12×12 zu schneiden, weil man dann den Batteriehalter unten zwischen den Motoren ankleben kann.

Arduino Roboter Panzerketten (1)
Für die Vorderachse habe ich zwei 60mm langen Schrauben, zwei selbstsichernde Muttern und zwei große Unterlegscheiben genommen. Alles M6.

Arduino Roboter Panzerketten (2)

Bei der PVC Platte mussten die Ecken abgeschnitten werden, damit die Kitten ganz normal Rotieren können, ohne an diesen Ecken hängen zu bleiben. Vorne kommen noch zwei kleine Löcher für die Schraubköpfe.

Arduino Roboter Panzerketten (3)

 

Jede Achse wird wie folgt aufgebaut: U-Scheibe auf die Schraube, dann das Rad und dann die Mutter. Ich hatte leider nur zwei U-Scheiben, würde aber empfehlen, zwischen Rad und Mutter noch eine Unterlegscheibe einzusetzen.

Anschließend die Schrauben mit einem bewährten Befestigungsmittel (Heißkleber) an der PVC Platte befestigen.

Arduino Roboter Panzerketten (4)

 

Die Motoren habe ich mit doppelseitigem Klebeband befestigt. Der ganze Aufbau ist eh erst mal provisorisch.

Arduino Roboter Panzerketten (5)

 

Anschließend wird der Servo, Arduino & Co und der Batteriehalter mit doppelseitigem Klebeband befestigt. Anschließend noch verkabelt. Fertig ist der Bot 🙂

12 Gedanken zu „Arduino Roboter – Tracked Version

  1. Wo bekommt man denn Gummi-Kettenlaufbänder mit den zugehörigen Rädern her? Versuche einen Roboter zu bauen, doch mir fehlt der Kettenantrieb. Habe bislang nur Ketten aus Kunststoff gefunden. Motoren habe ich schon. Würde mich über Hilfe freuen.

        • Das ist relativ egal, welchen Sensor du nimmst. In der Produktbeschreibung steht der Messbereich meistens drin. Für diesen Roboter habe ich denselben Sensor genommen, wie bei dem kleinen Modell mit Rädern, um die Kompatibilität zu behalten. Welche Abstände du detektieren willst, und welchen Sensor du eher kennenlernen möchtest, bleibt letztendlich dir überlassen.
          In der Ansteuerung der Sensoren gibt es auch Unterschiede.
          Evtl. willst du beide Sensoren ausprobieren und bestellst dir auch beide. Kosten in der heutigen Zeit auch nicht die Welt 😉

      • Hi,
        mein Roboter ist gerade in Planung und ich bin schon fleißig die Teile am Sammeln.
        Wo habt ihr diese Kette aufgetrieben? Ich suche wie verrückt und finde nur so super teure Ketten.

        Danke schon mal im Vorraus!

  2. Hi,
    Danke erstmal für den Super Aufbau.
    Unser Roboter hält jedoch immer wieder an, „guckt sich um“ und fährt wieder ein ganz kleines Stück nach vorne. Jedoch dürfte er kein Hindernis erkennen. Er wiederholt diesen Vorgang ständig.

  3. Hi,

    versucht mal bitte den Roboter mit 5-6 (besser mit 6) AA Batterien oder mit 6 Akkus zu betreiben. Bei dem ersten Aufbau (mit zwei Rädern) wurde das Ganze mit 4 Batterien getestet und es lief ohne Probleme. Später hat sich herausgestellt, dass sobald man z.B. ein anderes Servo anschließt oder Batterien von geringer Qualität, kann es zu Problemen kommen. Ich kann mich leider nicht mehr erinnern, welche Anzahl bei der Kettenversion eingesetzt wurde, aber im Video sieht es ganz danach aus, dass ich damals auch fünffachen Batteriehalter genommen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse folgende Rechenaufgabe * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.