Der damalige Prototyp von Follower

LDR Sensoren

Da mein Blog nicht ganz vollständig ist, pflege ich ab und zu mal einige Projekte, Basteleien, Tutorials o.Ä. ein, die es in meinem alten Blog bzw. irgendwo im Netz gab/gibt. Man hat nicht immer Zeit und Lust was nachzupflegen, was man schon paar mal gepostet hat oder es schon etwas länger her ist. Hier ist wieder so ein Artikel aus dem „Archiv“. Eigentlich nichts besonderes, aber vielleicht bringt es den einen oder anderen auf eine zündende Idee, für das eigene Projekt.

Als ich mir Gedanken gemacht habe, wie ich den Roboter Follower baue, wollte ich mir zuerst den Dagu Compound Eye kaufen. Damals gab es ihn nur bei einem Anbieter (auf die Nennung verzichte ich jetzt mal) in Deutschland. Der Preis für den Sensor war leider überzogen (wie bei den meisten Artikeln dieses Anbieters). Irgendwann dachte ich mir „Ach komm! Für die Wissenschaft! :-)“ und wollte das Teil schon bestellen. Während der Bestellung ist mir dann aufgefallen, dass die Versandkosten des Anbieters jenseits des Durchschnittlichen liegen. Und wieder dachte ich mir „Ach komm! Für die Wissenschaft! :-)“. Kurz vor dem Abschluss der Bestellung, ist mir dann aufgefallen, dass noch mehr Kosten hinzugekommen sind. Woher? Weil ich per PayPal zahlen wollte und in diesem Fall verlangt der Händler dann zusätzliche Gebühren. Bestellung abgebrochen. Das Ganz hatte dann aber auch einen Vorteil, weil ich dann das Wochenende mit einem interessanten Experiment verbracht habe 🙂 Weiterlesen

Pixy + Arduino

Pixy und ArduinoNachdem ich die Pixy-Cam als Stand-Alone ausprobiert habe, wollte ich das Ganze auch an einem Arduino ausprobieren. Das Auslesen der Daten war einfacher, als ich mir anfangs gedacht habe.

Für den Betrieb mit Arduino, benötigt man die Pixy Library. Pixy wird mit Hilfe des mitgelieferten Kabels an die SPI-Schnittstelle (6-poliger Stecker) vom Arduino angeschlossen. Weiterlesen

Pixy CMUCam5

PixyPixy ist ein schneller und günstiger Bildsensor, dem man schnell „beibringen“ kann, Objekten zu folgen. Die komplizierte Objekterkennung übernimmt Pixy’s ARM Prozessor, sodass man die Kamera an einen Arduino anschließen kann, und die vorbereiteten Daten wie Farbe, Größe und die Position des Objektes über UART, SPI und I2C auslesen kann.

Weiterlesen

Dagu Compound Eye

Dagu Compound EyeIch habe seit Monaten den Dagu Compound Eye auf meinem Basteltisch rumliegen und heute bin ich endlich dazu gekommen, ihn zu testen.

Als Controller kam ein ATmega328 mit Arduino Bootloader, schön verpackt auf einem Boarduino für Steckbrettmontage. Der Sensor benötigt vier analoge Eingänge und bei Bedarf einen digitalen Ausgang für Enable. Versorgt wird der Sensor mit meiner Lieblingsspannung 5Volt 😀 Zwischen den Versorgungsleitungen Vcc und GND habe ich noch zusätzlich einen 100nF Keramikkondesator gesteckt

Weiterlesen